Unsere Zucht Informatives
Kontakt Home
Willkommensseite Aktueller Wurf Deckkater Unser Verein
Bildergalerie Archiv Häufige Fragen

Nero vom Robinienwäldchen
Unser "Muskelkater". Ein sehr großes, kräftiges und verschmustes Tier. öffnet jede Türklinke.
Augenfarbe: Messing
geb. am 17.06.2004, Blutgruppe A

Beverly vom Falkental- genannt:Tilly
Unsere "Kampfamazone". Hat sie Babys, darf keine
Katze ans Körbchen. Wir sind aber willkommen.
Augenfarbe: Kupfer,
geb. am 12.04.2009, Blutgruppe A
Bijou vom Falkental- genannt:Binka
Ist (fast) immer lieb, fürsorglich und sozial. Gern ist sie als Hebamme tätig (außer bei Tilly).
Augenfarbe: Kupfer
geb. am 12.04.2009, Blutgruppe A

Bibiana vom Falkental- genannt Bibi
Binkas beste Freundin. Hat gern mit ihr gemeinsam Würfe und macht dann mit ihr gemeinsam einen Kindergarten auf. Augenfarbe: Kupfer,
geb. am 12.04.2009, Blutgruppe A

Webcam Robinienhain


Archivaufnahme

Aktuelle Würfe:

Am 06.08.2017 hat unsere Bibi Zwillinge bekommen. Abgabe ab 01.November 2017.

Der nächste Wurf

Auch wer sich für weitere Würfe interessiert, kann sich gern schon jetzt bei uns melden.




Auf dieser Seite:

- Mit einem Klick zur richtigen Zeile -

Rasse Farbton Impfungen Stubenreinheit Entwurmung Chip Gewährleistung Übergabetermin Preis Reservierung Transport Übergabe nach dem Kauf

Rasse:

Genaue Bezeichnung der Rasse ist "BKH-Kartäuser".
Während andere Vereine beliebige Fellfarben wahlweise verpaaren lassen, wird im ARKZV die rein blaue Variante als eigenständige Rasse geführt um die ursprüngliche Züchtung zu erhalten. Die übrigen Zuchtkriterien werden zusätzlich eingehalten, sodass die Rasse in anderen Vereinen als BKH blau (Farbe: 16 -blau, Kartäuser) eingegliedert wird. Die etwas drahtigeren, schlankeren französischen Kartäuser(Chartreux) sind eine gänzlich andere Rasse.

Farbton der Katzen:

Wie man an den obigen Bildern der Zuchtkatzen erkennt, scheinen Fell- und Augenfarbe stark zu variieren. Dies hängt jedoch nur von Lichtverhältnissen, Hintergrundfarbe (automatischer Weißabgleich der Kamera), Blitzlicht usw. ab. Wir können die Tiere zwar gut am Gesichtsausdruck und Verhalten unterscheiden, aber Außenstehende verblüfft dies eher. So ist es auch mit den Katzenbabys, selbst aus verschiedenen Würfen mit verschiedenen Müttern. Geringe Farbunterschiede sind manchmal erkennbar, aber nur, wenn man die Kätzchen untereinander vergleichen kann. Wer sich ein Bild vom tatsächlichen Aussehen machen möchte, kann sich über 1000 Fotos auf unserer Bildergalerie anschauen und den farblichen Mittelwert abschätzen.
Besser aber: Schauen Sie einfach mal persönlich bei uns vorbei.

Impfungen:

Auch wenn es oft üblich ist, die Kleinen einmal gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen zu impfen, die Zweitimpfung dann den Käufern zu überlassen, werden wir das nicht so handhaben. Besser ist, wenn das Kätzchen mit vollem Impfschutz zum neuen Besitzer kommt, da die Umstellung die Kleinen zusätzlich belastet. Sie erhalten also Ihre Katze mit vollem Impfschutz (Tollwut eingeschlossen) und müssen erst nach einem Jahr wieder zum Tierarzt.

Stubenreinheit:

Schon in eigenem Interesse investieren wir vom ersten Spaziergang außerhalb des Körbchens an die Zeit, stündlich alle aufs "Töpfchen" zu setzen. So lernen die Zöglinge gar nicht erst das "Eckenpinkeln". Bis das alle begriffen haben, dauert es nur wenige Tage, dann profitieren bereits wir von der kleinen Mühe.

Entwurmung:

Alle Katzen werden mindestens 5 mal entwurmt. 4 mal gegen Spulwürmer und 1 mal gegen Bandwürmer. Auch bei guter Hygiene und stets entwurmten Elterntieren wäre sonst ein Spulwurmbefall nicht auszuschließen, da die Larven über Jahre hinweg im Körper der Mutter eingekapselt überdauern können und im Milchdrüsengewebe ihren Weg zum neuen Wirt finden. Die Entwurmungen werden in einem Wurmpass dokumentiert.

Chip:

Unsere Katzen geben wir gechippt ab. Dieser Chip ist einer winzigen Glaskapsel eingelassen und wird mit einer Nadel vom Tierarzt in das Bindegewebe hinter dem linken Ohr eingebracht. Weder die Katze noch Sie können diesen Fremdkörper spüren, Risiken gibt es weit weniger als bei einer Tätowierung. Die Lebensdauer des Chips könnte bei einer Million Jahre liegen, die Energie wird erst mit dem Lesegerät durch Elektromagnetismus berührungslos übertragen. Bei Fahrten ins Ausland ist oft der Chip die einzige anerkannte Identifizierung. Ihre Katze wird im Haustierzentralregister eingetragen, so dass beim Abhandenkommen jedes Tierheim der Welt, was ein Chiplesegerät hat, sie ausfindig machen wird und Sie Ihre Katze zurückbekommen.

Gewährleistung:

Alle Tiere werden tierärztlich gründlich untersucht und erhalten ein Gesundheitszeugnis. Sofern nichts anderes vereinbart, erhalten sie nur absolut gesunde Tiere mit einem Mindestgewicht von 1200 Gramm bei Katern und 1000 Gramm bei Katzen zum Ende der 12. Woche. Sollte sich herausstellen, dass das Tier zur Zeit der Übergabe nicht völlig gesund war, übernehmen wir die Tierarztkosten bis zum vollen Welpenpreis.

Übergabetermin:

Die Kätzchen werden mit frühestens 12 Wochen abgegeben. Ausnahmen sind möglich, aber wir raten davon ab. Außerdem sind die Tiere wesensstärkerer als zu frühabgesetzte und weit weniger empfindlich gegen Infektionen.

Preis

Doppelt geimpft, mit Chip und Papieren nehmen wir für ein Katzenbaby 580 Euro. Ohne Papiere verkaufen wir auch, allerdings dann zum selben Preis ;-), da die Mehrkosten durch Einhalten von Zuchtrichtlinien nicht durch Einbehalt der ohnehin ausgestellten Papiere, rückgängig gemacht werden können.

Reservierung

Wenn Sie an einem Kätzchen interessiert sind, können Sie uns gern besuchen kommen. Nachdem Sie sich für eines entschieden haben, dürfen Sie es mit einer Anzahlung von 100 Euro reservieren lassen. Sollten Sie sich für einen noch folgenden Wurf interessieren, vermerken wir dies gerne, um Sie gleich nach der Geburt zu informieren. Wir bitten um Verständnis, dass wir keine "Rangliste" mehr führen, um nicht an eine strikte Einhaltung der Besichtungstermine entsprechend dieser Liste gebunden zu sein. Die Anzahlung erfolgt vorbehaltlich eines einwandfreien tierärztlichen Gesundheitszeugnisses. Für noch nicht geborene Welpen nehmen wir grundsätzlich keine Anzahlungen.

Transport

Sollten Sie nicht mit dem PKW kommen können, stehen wir Ihnen gegen eine Unkostenbeteiligung von 0,25 Euro/km gern mit unserem Fahrzeug zur Verfügung, um Sie vom Bahnhof ihrer Wahl oder von zu Hause abzuholen. Ebenso ist ein Bringen der Katze möglich.

Und nach dem Kauf?

Für Fragen zur Haltung stehen wir natürlich auch weiterhin gern zur Verfügung.
Wenn Sie mal in den Urlaub fahren möchten, und niemand kann im Hause ihre Katze betreuen, nehmen wir sie gegen einen Unkostenbeitrag von täglich 5 Euro auch gern in Pension. Bisher ließ es sich immer irgendwie einrichten, wenn wir lange genug vorher planen konnten. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass wir dies nur für Katzen aus unser eigenen Zucht tun können, da wir das Tier mit Familienanschluss betreuen wollen. In größerem Rahmen wäre das nicht so möglich.

Sie erhalten:

-Kaufvertrag
-Tierschutzrichtlinien(Vertragsbestandteil)
-tierärztliches Gesundheitszeugnis
-zuchtbuchamtlich beglaubigter Stammbaum
-EU-Heimtierausweis (beinhaltet die Impfnachweise)
-Wurmpass
-Fütterungs- und Pflegeanleitung
-Eine Wochenration als Auswahl des aktuellen Lieblingsfutters (dies wechselt mitunter).


Kostenlose Zähler, Linktausch, Webring



















Suchbegriffe:

Züchter Zucht BKH Kartäuser Kitten Katzenbabys Verkauf Sachsen Anhalt Karthäuser Shebakatzen Sheba Katzen Rassekatzen