Unsere Zucht Informatives
Kontakt Home
Willkommensseite Aktueller Wurf Deckkater Unser Verein
Bildergalerie Archiv Häufige Fragen

Kann ich auch eine Katze ohne Papiere bekommen?

Leider Nein. Mit der Mitgliedschaft im Katzenverein müssen wir uns dem Reglement unterwerfen. Wir verpflichteten uns zur Einhaltung von Zuchtrichtlinien bei jeder Katze in jedem Wurf. Die "Papiere" (die zuchtbuchamtlich beglaubigte Ahnentafeln) dokumentieren dies lediglich.

Sind diese Katzen nun blaue Britisch Kurzhaar- oder Kartäuserkatzen?

Hierüber sind sich nicht einmal alle Zuchtorganisationen einig. Die BKH-Rasse ist parallel zu den französischen Kartäusern gezüchtet und durch Einkreuzungen anderer Rassen einander immer weiter angenähert worden. Eine einheitliche Nomenklatur gibt es bis heute nicht. Bei einigen Zuchtorganisationen gibt es als Kurzhaarkatzen europäischen Typs nur noch die Britisch Kurzhaar inklusive der Kartäuser. Andere unterscheiden zwischen dem kräftigerem BKH-Typ und der schlankeren Europäisch Kurzhaar. Und andere wiederum führen schließlich sogar die Kartäuser im französischen Urtyp als eigenständige Rasse.*
Unsere Katzen sind die stämmigeren BKH-Kartäuser mit dem plüschigen Perserfell. Die Bezeichnung, mit der alle Vereine offenbar einverstanden sind ist:
"BKH Farbe 16/blau Kartäuser" .
* Quelle: Kosmos- Katzenführer 2. Auflage

Wann bekommen die Katzen diese schönen, bernsteingelben Augen?

Die ganz jungen Welpen haben strahlend blaue Augen. Bis zur 8. Woche ist ein Farbumschlag ins grün-gelbe bis grau-gelbe zu sehen. Bis zur 12 Woche sollte man aber schon die goldene Färbung deutlich erkennen können. Bis zum Ende des ersten Lebensjahres ist die volle Farbintensität erreicht.

Warum haben die Katzen schon einen Namen? Ich möchte mir ihn lieber selber aussuchen!

Das können Sie natürlich individuell tun. Diese Eintragung im Heimtierpass dürfen Sie selber ändern, entscheidend ist die Chipnummer. Da die Würfe alphabetisch aufsteigend sortiert werden, können wir durch den von uns vergebenen Namen später jedes Tier einem Wurf zuordnen. Die Namen vergeben wir sofort nach der Geburt, um die Entwicklung individuell zu dokumentieren.

Ist eine Verwechslung gleich aussehender Tiere möglich?

Nein. Sofort nach der Geburt erhalten alle Tiere kleine Kerben im Fell des Schwanzes. Diese werden den Namen zugeordnet. Diese Markierungen werden regelmäßig nachgeschnitten. Wenn Sie Ihr Tier bekommen, sind die Kerben fast zugewachsen.

Wann wissen Sie das Geschlecht?

Sofort nach der Geburt. Der Unterschied der Lage Harnaustrittsöffnung beträgt allerdings nur wenige Millimeter, so dass wir einen Irrtum nicht ausschließen können. Das kam bisher noch nicht vor. Ganz sicher sind wir zur Wurfabnahme durch den Tierarzt in der 7. bis 8. Woche.

Können wir auch mit andersfarbigen BKH-Katzen rechnen?

Auch wenn der Rassestandard das nicht vorschreibt, haben wir bei der Auswahl der Zuchtkatzen ganz besonderen Wert auf Kartäuser-Ahnen gelegt. Die Welpen waren bisher ausschließlich einfarbig blau.

Sind die Kätzchen bei Übergabe bereits stubenrein?

Da alle unsere Katzen ausschließlich in der Wohnung gehalten werden, liegt die Erziehung zur Sauberkeit in unserem eigenen Interesse. Sowie ein Tier sich in einer Ecke "verdrücken" will, setzen wir es aufs Katzenklo. Im letzten Wurf haben wir so alle Kätzchen in der 5. Woche stubenrein erzogen, sowie sie gut laufen konnten.

Wie schwer sind die Katzen bei Abgabe?

Mit 12 Wochen sollte eine gesunde Katze mindestens 1000 Gramm und ein Kater 1200 Gramm wiegen, ansonsten haben sie meistens eine Krankheit mitgemacht. In diesem Falle können Sie natürlich vom Kauf zurücktreten oder einen erheblichen Preisnachlass beanspruchen. Die Obergrenze für ausgewogen ernährte, schlanke Welpen liegt etwa bei 1900 Gramm.

Manche Züchter geben die Kätzchen mit 13 Wochen ab. Ist das besser?

Am besten ist es für die Kleinen, wenn sie bis zur völligen Selbständigkeit bei der Mama verbleiben. Das geht noch weit über die 13. Woche hinaus. Naturgemäss würden die Kätzchen bis zur Geschlechtsreife die Nähe der Mutter suchen, bis sie ihr eigenes Revier beanspruchen. Die Prägung auf Adoptiveltern erfolgt besser, wenn die Kleinen möglichst jung sind. Mit der 12. Woche werden die Babys kaum noch gesäugt, so dass wir diesen Kompromiss für vertretbar halten. Wenn Sie Ihre Katze bis zur 13. Woche bei uns lassen möchten, geht das in Ordnung.

Nehmen Sie die Katze bei Urlaub o.ä. in Pflege?

Katzen aus unseren Würfen nehmen wir gegen eine Aufwandspauschale von 5 Euro pro Tag gern bei uns auf, sofern sie alle Impfungen erhalten haben, vorbeugend entwurmt und entfloht, gegebenenfalls kastriert und friedfertig zu anderen Katzen sind.

Wie kommen wir am besten zu Ihnen?

Unser Grundstück ist für PKW sehr verkehrsgünstig gelegen (12 km von der Autobahn A2 entfernt ca 40 km von Magdeburg in Richtung Berlin). Für Bahnreisende ist meistens die Busfahrt vom nächstgelegenen Bahnhof (Burg bei Magdeburg) zu uns die größere Strapaze als die ganze Zugfahrt, denn die Busfahrtzeiten erinnern an die Zeiten der Postkutsche. Darum stehen wir aber gern mit unserem Automobil zu Verfügung.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns unter Kontakt per Email oder Telefon.
Kostenlose Zähler, Linktausch, Webring