Unsere Zucht Informatives
Kontakt Home
Willkommensseite Aktueller Wurf Deckkater Unser Verein
Bildergalerie Archiv Häufige Fragen

+

Nero vom Robinienwäldchen
Unser "Muskelkater". Ein sehr großes, kräftiges und verschmustes Tier. Öffnet jede Türklinke.
geb. am 17.06.2004, Blutgruppe A
Cindy vom Robinienwäldchen
Hat fluffigweiches, dichtes Fell, fast wie Kükenflaum.
Etwas eigensinniger, aber ziemlich lebhaft.
geb. am 15.02.2005, Blutgruppe AB

Fina und Felix verlassen schon ihren Korb und erkunden ihre Umgebung.
Weitere Bilder von Cindys aktuellem Wurf

Auf dieser Seite:
Tagebuch:
14.11.2006 - Die Geburt: 11.12.2006 3.01.2007
9.01.2007
Gewichtsdiagramm:
Abgabe:
Impfungen Entwurmung Chip Gewährleistung Übergabetermin Preis Vormerkung Transport


Die Schwangerschaft:
Nero und Cindy haben sich nicht allzu gut verstanden und gingen sich selbst während Cindys Rolligkeit eher aus dem Wege. Wir befürchteten fast, dass sie als alte Jungfer ihr wunderschönes Samtfell an keine Kinder weitervererben wird. Nun hat es zwischen den beiden doch gefunkt.
14.11.2006 - Die Geburt:
Mittag, 13.11.06
Cindy hat verstärkten Schleimfluss, der Schleimpfropf der den Geburtskanal verschließt, scheint schon abgegangen zu sein.Da Debbie mit ihren drei Babys noch das Katzenzimmer in Beschlag nimmt, haben wir für Cindy im Bad eine warme Kuschelecke eingerichtet, wo sie den Rest des Tages verbrachte.
14.11.06 1.05 Uhr:
Ein Schrei. Ahnungsvoll herbeigeeilt mussten wir entdecken, dass die unerfahrene Mutter den Druck der Gebärmutter falsch interpretiert hat. Von der Katzenstreupanade befreit zeigte sich ein kleiner, wilder Kater, der bereits von Cindy ordentlich abgenabelt war. Felix wog zwar nur 81g ist aber so aktiv beim Suchen und Saugen, dass wir uns hier keine Sorgen machen.
1.35 Uhr: Mit einen weiteren Schrei kam Fina zur Welt. Diesmal natürlich im warmen, weichen Nest. Mit genau 100g ist sie ein ganz schöner Brocken. Ein wenig träge saugt sie etwas, überläßt dann schlummernd ihrem älteren Zwillingsbruder ein Schlaraffenland voller Zitzen. Cindy legt sich nun auch zur Ruhe und genießt schnurrend ihre neue Mutterrolle.
11.12.2006
Unsere beiden Mäuse sind schon recht mobil. Bei den bisherigen Würfen hatten wir stets das Problem, dass die Babys so große Ausflüge machten, dass sie sich nicht mehr zurückfanden. Mehrmals stündlich mussten wir ein verzweifelt schreiendes Kätzchen zurück ins Nest legen. Abhilfe schafft jetzt ein hochwandigerer Weidenkorb, der zum einem als Kletterwand dient, andererseits zu frühzeitige Ausflüge erschwert. Neugierig schauen die beiden über den Rand und turnen herum, bleiben aber im Korb. Wenn jetzt der erste ausbüchst, gibt es zur Belohnung den flachen Korb mit bequemen Ausstieg.
3.01.2007
Fina und Felix springen munter im Zimmer umher, klettern den großen Kratzbaum hoch, necken Mama Cindy und balgen sich bis eines quietscht. Felix scheint den Gang zum Katzenklo zu kennen, mit Fina müssen wir noch ein bisschen üben. Cindy lässt beim Fressen ihren Babys solange den Vortritt, bis sie satt sind. Darum sind beide gut bei Leibe. Ob sie übergewichtig oder einfach schön kräftig sind, wird nächste Woche unsere Tierärztin entscheiden. Dann bekommen sie auch ihren Chip, die Erstimpfung und das Gesundheitszeugnis. Zuvor erfolgt noch die zweite Entwurmung.
9.01.2007
Heute waren wir zum Gesundheitscheck bei unserer Tierärztin. Beide bekamen ihren Chip, wurden geimpft und gründlich untersucht. Sie sind kerngesund und auch gar nicht zu moppelig, denn für ihre Größe ist das Gewicht normal.
Gewichtsdiagramm:

Abgabe der Katzenbabys:

Impfungen:

Auch wenn es oft üblich ist, die Kleinen einmal gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen zu impfen, die Zweitimpfung dann den Käufern zu überlassen, werden wir das nicht so tun. Besser ist, wenn das Kätzchen mit vollem Impfschutz zum neuen Besitzer kommt, da die Umstellung die Kleinen zusätzlich belastet. Sie erhalten also Ihre Katze mit vollem Impfschutz (Tollwut eingeschlossen) und müssen erst nach einem Jahr wieder zum Tierarzt.

Entwurmung:

Alle Katzen werden mindestens 5 mal entwurmt. 4 mal gegen Spulwürmer und 1 mal gegen Bandwürmer. Auch bei guter Hygiene und stets entwurmten Elterntieren wäre sonst ein Spulwurmbefall nicht auszuschließen, da die Larven über Jahre hinweg im Körper der Mutter eingekapselt überdauern können und im Milchdrüsengewebe ihren Weg zum neuen Wirt finden. Die Entwurmungen werden in einem Wurmpass dokumentiert.

Chip:

Unsere Katzen geben wir gechippt ab. Dieser Chip ist einer winzigen Glaskapsel eingelassen und wird mit einer Nadel vom Tierarzt in das Bindegewebe hinter dem linken Ohr eingebracht. Weder die Katze noch Sie können diesen Fremdkörper spüren, Risiken gibt es weit weniger als bei einer Tätowierung. Die Lebensdauer des Chips könnte bei einer Million Jahre liegen, die Energie wird erst mit dem Lesegerät durch Elektromagnetismus berührungslos übertragen. Bei Fahrten ins Ausland ist oft der Chip die einzige anerkannte Identifizierung. Ihre Katze wird im Hautierzentralregister eingetragen, so dass beim Abhandenkommen jedes Tierheim der Welt, was einen Chiplesegerät hat, Sie ausfindig machen wird und sie Ihre Katze zurückbekommen.

Gewährleistung:

Alle Tiere werden tierärztlich gründlich untersucht und erhalten ein Gesundheitszeugnis. Sofern nichts anderes vereinbart, erhalten sie nur absolut gesunde Tiere mit einem Mindestgewicht von 1200 Gramm bei Katern und 1000 Gramm bei Katzen zum Ende der 12. Woche. Sollte sich herausstellen, dass das Tier zur Zeit der Übergabe nicht völlig gesund war, übernehmen wir die Tierarztkosten bis zur Hälfte des vollen Welpenpreises.

Übergabetermin:

Die Kätzchen werden mit frühestens 12 Wochen abgegeben. Ausnahmen sind möglich, aber wir raten davon ab. Der vorige Wurf von Debbie hat bis zuletzt noch etwas Muttermilch bekommen. Außerdem sind die Tiere wesensstärkerer als zu früh abgesetzte und weit weniger empfindlich gegen Infektionen.

Preis

Doppelt geimpft, mit Chip und Papieren nehmen wir für ein Katzenbaby 400 Euro. Ohne Papiere verkaufen wir auch, allerdings dann zum selben Preis ;-), da die Mehrkosten durch Einhalten von Zuchtrichtlinien nicht durch Einbehalt der ohnehin ausgestellten Papiere, rückgängig gemacht werden können.

Vormerkung und Anzahlung

Wenn Sie an einem Kätzchen interessiert sind, merken wir Sie gerne vor. In der Reihenfolge dieser Vormerkung bieten wir Ihnen an, für ein Tier eine Anzahlung von 50 Euro zu leisten, wobei Sie das gewünschte Geschlecht nennen. Sie dürfen sich dann jederzeit auf ein bestimmtes Tier festlegen. Dazu können Sie unseren Zwinger gerne besichtigen und sich sowohl mit den Kätzchen als auch mit beiden Eltern beschäftigen. Für noch nicht geborene Welpen nehmen wir grundsätzlich keine Anzahlungen.

Transport

Sollten Sie nicht mit dem PKW kommen können, stehen wir Ihnen gegen eine Unkostenbeteiligung von 0,25 Euro/km gern mit unserem Fahrzeug zur Verfügung, um Sie vom Bahnhof ihrer Wahl oder von zu Hause abzuholen. Ebenso ist ein Bringen der Katze möglich.

Sie erhalten:
-Kaufvertrag
-Tierschutzrichtlinien(Vertragsbestandteil)
-tierärztliches Gesundheitszeugnis
-zuchtbuchamtlich beglaubigter Stammbaum
-EU-Heimtierausweis (beinhaltet die Impfnachweise)
-Wurmpass
-Fütterungs- und Pflegeanleitung
Kostenlose Zähler, Linktausch, Webring